Forum » » Neuigkeiten » Themendetails

Call of Duty 2018: Black-Ops-Macher Treyarch als Entwickler bestätigt

Im Rahmen einer Investorenkonferenz hat Activision Blizzard offiziell bestätigt, dass sich der Entwickler Treyarch um die 2018er-Episode von Call of Duty kümmert. Das ist ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich beim diesjährigen Ableger wohl mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit um Call of Duty: Black Ops 4 handelt. In der jüngeren Vergangenheit gab es immer wieder entsprechende Gerüchte.


In den vergangenen Wochen und Monaten tauchten immer mehr Gerüchte, Spekulationen und Indizien auf, die allesamt darauf hindeuteten, dass wir in diesem Jahr wohl mit dem Shooter Call of Duty : Black Ops 4 rechnen dürfen. Eine offizielle Ankündigung steht bisher zwar noch immer aus. Allerdings gibt es mittlerweile einen weiteren Hinweis, der diese Theorie stützt - und zwar ziemlich deutlich.

Denn wie der Publisher Activision Blizzard im Rahmen einer Investorenkonferenz bekannt gegeben hat, ist definitiv das Entwicklerstudio Treyarch für die 2018er-Episode von Call of Duty zuständig. Darüber wurde zwar bereits kräftig spekuliert, doch erst jetzt ist es wirklich offiziell. Wer sich mit der Spielehistorie dieses Studios auskennt, weiß genau, dass Treyarch in den vergangenen acht Jahren eigentlich nichts anderes gemacht hat, als die drei ersten Episoden von Black Ops zu entwickeln. Wenn wir alle vorliegenden Hinweise zusammennehmen, liegt die Schlussfolgerung quasi auf der Hand: Treyarch arbeitet an Call of Duty: Black Ops 4, das wahrscheinlich im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen wird.

Die offizielle Bestätigung seitens Activision steht zwar auch weiterhin aus, doch das dürfte sich in den nächsten Monaten ändern - möglicherweise bei der diesjährigen E3 in Los Angeles.

Quelle: http://www.pcgames.de/Call-of-Duty-2018-Spiel-61298/News/treyarch-als-entwicklerstudio-bestaetigt-1249777/

10. Feb. 2018
12:13 Uhr
<$T$>Macmecker
Schlüpferstürmer