Neuigkeiten Filter

Wir bieten Dir die Möglichkeit, Neuigkeiten nach deinen Wünschen anzupassen.
Wähle einfach die Bereiche ab, die du nicht sehen möchtest.

Alle / Keine
Clan News
Lanparty
LetsPlay
Netzwelt
Neuigkeiten
Filter anpassen
Seite 5 von 68 ⯇⯇  2 3 4 5 6 7 8  ⯈⯈ 
09. Mai 2016
Battlefield 1 - Battlefield 5 angekündigt, alle Infos: Klassen, Schiffe, Gaskrieg

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Battlefield 5 heißt Battlefield 1 und spielt tatsächlich im Ersten Weltkrieg. Hier sind alle Fakten: Klassen, Fahrzeuge, Gaskrieg und Schlachtfelder vorgestellt.

Quelle: Gamestar

Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg. Statt düsterer Grabenkämpfe, Niemandsland und Artillerie-Terror erwarten uns allerdings eher farbenfrohe, actionreiche Ballereihen zu Lande zu Wasser und in der Luft - ganz im Stil der Battlefield-Reihe eben.

Im Rahmen der offiziellen Ankündigung zu Battlefiel 5 wurden auch schon viele Infos zu den Spielinhalten bekannt, die wir als Faktensammlung auflisten. Schon kurz davor war das Erste-Weltkriegssetting von Battlefield 1 und der Vorbesteller-DLC Hellfighters sowie der offizielle Name geleakt.

Der Presse wurde außerdem noch ein zweiter, geheimer Trailer zu Battlefield 1 gezeigt, den wir in der Video-Analyse besprechen.
Hier sind alle Fakten:

Maximal 64 Spieler werden auf einem Server gegeneinander kämpfen. Das gilt für alle Plattformen.

Es wird wieder Squads geben.

Konkrete Spielmodi hat Dice noch nicht genannt. Bestätigt ist lediglich Conquest.

Die Bewaffnung der Soldaten basiert zwar auf der Technik des Ersten Weltkriegs, allerdings nimmt es Dice mit der historischen Genauigkeit nicht allzu genau. Infanteristen sind mit tragbaren MGs und Maschinenpistolen ausgestattet, die damals höchstens die Ausnahme waren. Fahrzeuge, die eigentlich im Schneckentempo über das Schlachtfeld krochen, springen in Battlefield 1 über Dünen. Gameplay first lautet die Devise.

Es wird vier Klassen geben: Assault, Medic, Support und Scout stehen zur Wahl. Die Klassen sollen stärker spezialisiert und deshalb auf gegenseitige Hilfe angewiesen sein.

Der Assault ist gleichzeitig der Anti-Tank-Soldat in Battlefield 1. Seine genaue Bewaffnung kennen wir zwar noch nicht, wir haben aber eine Panzerbüchse (Anti-Tank-Rifle) sowie geballte Ladungen (spezielle Granaten) erkennen können.

Der Medic ist - wenig überraschend - dazu da, seine gefallenen Teamkameraden wieder aufzupäppeln.

Der Support trägt leichte MGs in die Schlacht, verfügt also über große Feuerkraft. Außerdem wird er seine Kameraden vermutlich mit Munition versorgen.

Der Scout kämpft mit seinem Scharfschützengewehr eher aus der zweiten Schlachtreihe, um gezielt feindliche Soldaten auszuschalten.

Der Nahkampf mit Hieb- und Stichwaffen ist wichtig. Schaufeln, Bayonette und spezielle Keulen kommen zum Einsatz. Außerdem führt DICE einen Sturmangriff ein, um schnell auf den Gegner zu stürmen.

Es wird Gasangriffe geben, wie genau die ablaufen, wissen wir aber noch nicht. Unser Charakter verfügt über eine Gasmaske. Sobald wir sie aufsetzen, hören wir Geräusche nur noch gedämmt. Ein absolut wichtiges Gameplay-Element, das sofort ausbalanciert wird.

Artillerie wird eine wichtige Rolle spielen, wie es sich für Schlachten im Ersten Weltkrieg gehört. Vermutlich werden Soldaten Artillerieschläge anfordern können. Genau wissen wir es aber noch nicht.

Die Fahrzeugauswahl scheint recht umfangreich. Panzerwagen, leichte und schwere Tanks, Aufklärungs- und Jagdflugzeuge, Bomber, Luftschiffe, Schiffe und Pferde. Ja, Spieler können endlich wieder Kriegsschiffe selber steuern.

Die Pferde sind auch im Kampf wichtig. So wird es Kavallerie-Sturmangriffe auf MG-Nester geben.

Die Maps führen uns an verschiedene Schauplätze des Ersten Weltkriegs. Soweit sind bekannt: die Argonnen in Frankreich, die italienischen Alpen, die arabische Wüste sowie urbane Umgebungen in Frankreich.

Die Umgebung sollen jetzt noch zerstörbarer sein als zuvor. Gebäude können spektakulär in ihre Einzelteile zerlegt werden.

Es wird eine Singleplayer-Kampagne geben. Im Lauf der Handlung werden wir den Krieg aus den Augen mehrerer Charaktere erleben können. Weitere Details gibt es nicht.

Die Missionen sollen das Battlefield-Gefühl, das eine Multiplayer-Partie entfaltet, mehr einfangen. Soll heißen: Mehr Möglichkeiten eine Situation anzugehen, offenere Karten, mehr Zerstörung und häufigerer Einsatz von Fahrzeugen.

Es wird, wie immer bei DICE, eine offene Beta geben. Mehr Details sollen später folgen.

Der Release ist am 21. Oktober 2016, ein Freitag. Early-Access-Release ist der 18. Oktober.

Quelle: Gamestar
02. Mai 2016
Call of Duty: Modern Warfare Remastered - Alle Infos zum Multiplayer

Progression, Maps, Savegame Transfer: Activision erklärt nun offiziell, was der Multiplayer von Call of Duty: Modern Warfare Remastered im Umfang bietet.

Quelle: Gamestar
Mit Call of Duty: Modern Warfare Remastered fährt Activision eine der interessantesten Marketing-Kampagnen der letzten Jahre: Eine komplette HD-Neuauflage für einen der beliebtesten Serienteile, die zeitgleich zum aktuellen Call of Duty: Infinite Warfare erscheint. Modern Warfare war damals ein Meilenstein des Shooter-Genres, das gleichzeitig den Online-Multiplayer der darauffolgenden 10 Jahre geprägt hat und bis heute prägt.

Da passt es, dass auch Modern Warfare Remastered mit einer eigenständigen Multiplayer-Komponente erscheinen wird. Das Progression System (also das Verdienen von Erfahrung, das Freischalten von neuen Waffen, Perks, Aufsätzen und so weiter) findet dabei komplett unabhängig von Infinite Warfare statt.
Dedicated Servers in Modern Warfare Remastered

Und dazu gehört auch eine Feature-Ausstattung, die ziemlich nah am Original bleibt. Activision will laut eigenen Angaben auf ihrer Support-Homepage nicht nur dasselbe Bewegungssystem wie damals aufgreifen, sie bietet Spielern auch dedizierte Server und 10 der in Call of Duty 4 beliebtesten Multiplayer Karten. Darunter: »Crash«, »Backlot« und »Crossfire«.

Einen kleinen Dämpfer gibt's aber: Wer darüber nachdenkt, seine alten Speicherstände, Prestigeränge und ähnliches ins neue Call of Duty: Modern Warfare zu importieren, der hofft vergeblich. Aktuell sind keine Transferfunktionen geplant, man startet im Mehrspieler also komplett von Null.

Call of Duty: Modern Warfare Remastered erscheint für PC, PS4 und Xbox One zeitgleich zum Release von Infinite Warfare am 4. November 2016. Wer die Legacy-, Legacy Pro- und Digital Deluxe-Edition des neuen Call of Duty kauft, bekommt die Neuauflage des Klassikers

Quelle: Gamestar
25. April 2016
Rainbow Six Siege: ""Operation Staublinie"" - 2. Season-Pass-DLC für Anfang Mai angekündigt

Im Mai erscheint mit ""Operation Staublinie"" der zweite DLC für Rainbow Six: Siege. Inhaber des Season-Pass werden wieder ein exklusives Erstzugriffsrecht haben. An neuen Operatoren sind Valkyrie und Blackbeard von den US Navy SEALs dabei. Das Einsatzgebiet dürfte in einer Wüstengegend liegen.


Quelle: PC-GamesUbisoft hat erste Informationen zum zweiten DLC für Rainbow Six: Siege mitgeteilt. Dieser wird auf den Titel ""Operation Staublinie"" oder. im Original, ""Operation Dust Line"" hören. Es ist also davon auszugehen, dass das Einsatzgebiet in einer Wüstengegend liegen wird. Auch das erster Teaser-Bild scheint darauf hinzudeuten. Wie bereits in ""Operation Schwarzes Eis"" wird es wieder zwei neue Operatoren geben: Valkyrie (ausgestattet mit Haftkameras und Shotgun) und Blackbeard (Schild, Sturmgewehr, Desert Eagle) von den US Navy SEALs.

Inhaber des Season-Pass für Rainbow Six: Siege erhalten in der am 9. Mai beginnenden Woche Zugriff auf die beiden Neuzugänge und alle weiteren noch unbekannten Inhalte von ""Operation Staublinie"". Separat kann der DLC voraussichtlich wieder einige Tage später erworben werden, wie auch schon im Fall von ""Operation Schwarzes Eis"". Insgesamt sind vier derartige DLC-Pakete für Rainbow Six: Siege geplant, die allesamt im laufenden Jahr erscheinen sollen.

Quelle: PC-Games
25. April 2016
The Division - Item-Bonus-Bug sorgt für gegenteiligen Effekt

Mehr statt weniger Schaden: Der Item-Bonus »Schutz vor Elite« kehrt die eigentlich positiven Effekte ins Gegenteil um. Ein weiterer Bug in der langen Fehlerliste von The Division.

Quelle: GamestarBisher haben die Fehler in The Division häufig dazu geführt, dass sich Spieler unlautere Vorteile verschaffen konnten. Ein neuer Bug sorgt nun jedoch für einen bedeutenden Nachteil - indem er einen eigentlich als positiv markierten Item-Effekt ins Gegenteil verkehrt.

Der Item-Bonus »Schutz vor Elite« soll nämlich eigentlich dazu führen, dass Elite-Gegner weniger Schaden am Spielercharakter verursachen. Wer einen Gegenstand mit diesem vermeintlichen Vorteil anlegt, nimmt stattdessen jedoch mehr Schaden als zuvor.

Mehr zum Thema: Diese Fehler in The Division nerven zur Zeit am meisten

Herausgefunden hat das der Reddit-Nutzer JaRrYc, der in seinem ausführlichen Problembericht auch gleich ein paar Beweis-Screenshots mitliefert. Zwischenzeitlich wurde das Problem auch von anderen Spielern bestätigt.

Bisher einzige Lösung: Spieler sollten vorerst auf entsprechende Gegenstände verzichten. Wann der Fehler behoben wird, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: Gamestar
24. April 2016
Die Entdeckung von Fehlern in The Division reißt nicht ab: Der Item-Bonus ""Schutz vor Elite"" trägt seinen Namen keineswegs zurecht, Spieler nehmen stattdessen nämlich mehr Schaden durch Elite-Gegner. Entdeckt wurde der Bug von Fans auf der Community-Plattform Reddit. Entwicklerstudio Massive und Ubisoft haben sich bisher nicht zu dem Problem geäußert.

Quelle: PC-Games
The Division-Spieler können sich dieses Wochenende eine Entschädigung für das Bug-Chaos im Online-Shooter abholen. Geht es nach vielen Spielern, darf die nächste Entschädigung direkt folgen, denn Nutzer der Community-Plattform Reddit fanden im Spiel einen weiteren, schwerwiegenden Bug. Der Item-Bonus ""Schutz vor Elite"" sorgt nämlich keineswegs für erhöhten Schutz vor Elite-Gegnern - im Gegenteil. Spieler nehmen beim Anlegen von Items mit diesem Bonus mehr Schaden als zuvor.

Bewiesen wurde das von verschiedenen Spielern durch beigefügte Screenshots und Analyse des Programmiercodes, bei dem offensichtlich ein entsprechender Fehler vorliegt. Wer den Bonus nutzt, muss damit rechnen, wesentlich früher ins virtuelle Gras zu beißen. Entsprechend empört zeigen sich die Division-Spieler einmal mehr. Entwicklerstudio Massive Entertainment und Ubisoft äußerten sich bislang nicht zu der Sachlage. Weitere News und Infos zu The Division auf unserer Themenseite.

Quelle: PC-Games
23. April 2016
Steam - Diese Spiele gibt es am Wochenende kostenlos

Bis zum 24. April 2016 stehen bei Steam drei Spiele kostenlos zum Probieren bereit. Dabei handelt es sich um Rocket League, Company of Heroes 2 und Panzer Corps.
Quelle: Gamestar

Wer an diesem Wochenende etwas Zeit zum Spielen hat, dem empfehlen wir einen Besuch des Online-Shops von Steam. Dort gibt es nämlich dieser Tage gleich drei Spiele, die zum kostenlosen Probieren bereitstehen.

Dazu zählt unter anderem der Fußball-Rennspiel-Mix Rocket League, über den wir bereits heute Morgen berichtet hatten. Des Weiteren können Sie bis zum 24. April 2016 um 22:00 Uhr unserer Zeit das Strategiespiel Company of Heroes 2 ausgiebig testen. Apropos Strategie: Der dritte Titel im Bunde ist Panzer Corps aus dem Jahr 2011.

Bei allen drei genannten Spielen gibt es bis zum 25. April einen Rabatt zwischen 40 und 75 Prozent, so dass Sie gleich zuschlagen können, wenn Ihnen ein Spiel besonders gut gefällt.
Quelle: Gamestar
19. April 2016
The Division - Heute Wartungsarbeiten, kleinere Änderungen

Ubisoft Massive fährt die Server des Online-Shooters The Division am 19. April 2016 von 9:00 bis 12:00 Uhr für Wartungsarbeiten runter. Dabei werden unter anderem wieder die wöchentlichen Belohnungen für den Übergriff »Falcon verloren« eingeführt.

Quelle: GamestarWie gewohnt fährt der Entwickler Ubisoft Massive auch heute wieder die Server des Online-Shooter The Division für die wöchentlichen Wartungsarbeiten herunter. Die sollen aktuellen Planungen zufolge von 9:00 bis 12:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit dauern.

Konkrete Änderungen am Spiel will das Team zwar nicht vornehmen. Allerdings hatte Ubisoft bereits in vergangenen Woche angekündigt, nach den Wartungsarbeiten die wöchentlichen Belohnungen für den Übergriff »Falcon verloren« wieder einzuführen. Die hatten die Entwickler kurzzeitig gesperrt, da sich einige Spieler aufgrund eines Glitches übermäßig mit den Belohnungen eindecken konnten. Ubisoft kündigte bereits Strafen für die Ausnutzung des Glitches an.

Zudem ist davon auszugehen, dass die Entwickler die fehlerhafte Rotation bei den täglichen Missionen von The Division während der Wartungsarbeiten korrigieren wird.
18. April 2016
The Division - Erneut Probleme mit den täglichen Missionen

Im Online-Shooter The Division gibt es abermals Probleme mit den täglichen Missionen. Seit dem Wochenende gibt es nämlich keine Rotation mehr. Quelle: Gamestar

Der Online-Shooter The Division kommt dieser Tage wohl nicht mehr zur Ruhe. So gibt es jetzt abermals Probleme mit den täglichen Missionen.

Zwar stehen die besagten Missionen auch weiterhin zur Auswahl. Allerdings gibt es seit dem vergangenen Samstag (16. April 2016) keine Rotation mehr bei den täglichen Aufgaben. Somit stehen bis zum heutigen Tag noch immer dieselben Einsätze auf dem Programm - ohne die gewohnte Rotation. Ubisoft hat sich bisher noch nicht dazu geäußert.

Das mag prinzipiell nicht so schlimm sein, wie das vollständige Fehlen der täglichen Missionen vor fast zwei Wochen. Allerdings zeigt der kleine Fehler erneut, dass bei The Division auch einen Monat nach dem Release noch lange nicht alles rund läuft.
15. April 2016
Steam: Die Gratis- und Rabattaktionen an diesem Wochenende

Auch an diesem Wochenende finden bei Steam wieder mehrere Rabatt- und Gratisaktionen für PC-Spieler statt. Rainbow Six: Siege kann bis Sonntag beispielsweise kostenfrei gespielt werden. Außerdem sind zahlreiche Titel von Publisher Activision herabgesetzt, ebenso wie die Saints-Row-Reihe und Mordheim: City of the Damned.

Quelle: PC-Games
Bei Steam gibt′s auch an diesem Wochenende wieder einige interessante Rabatt- und Gratisaktionen für PC-Spieler. So kann der anspruchsvolle Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege bis einschließlich Sonntag absolut kostenlos und vollumfänglich gespielt werden (auch bei Uplay möglich). Wer während des Testzeitraums auf den Geschmack kommt, kann beim Kauf der Standardversion ein Drittel sparen. Die Gold Edition ist sogar um 40 Prozent auf 53,99 Euro herabgesetzt.

Außerdem sind im Rahmen eines Publisher-Wochenendes mehrere Titel von Activision bei Steam reduziert. Der aktuelle Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops 3 kostet beispielsweise lediglich noch 35,99 Euro anstatt der normalerweise verlangten 60 Euro. Die Vorgänger Modern Warfare 3 und Ghosts gibt′s für jeweils knapp 20 Euro. Aber auch Spiele aus anderen Genres sind dabei: Beispielsweise Vampire: The Masquerade - Bloodlines für 4,99 Euro, Deadpool für 14,99 Euro, Aces of the Galaxy für 4,99 Euro, White Night für 4,99 Euro oder auch King′s Quest für 6,69 Euro.

Doch damit nicht genug. Jeweils um zwei Drittel reduziert sind bei Steam an diesem Wochenende außerdem alle Titel der Saints-Row-Reihe. Die beiden letzten Teile kosten damit nur noch etwa 5 Euro. Wer erst noch zum Fan der durchgeknallten Open-World-Parodie werden will, greift gleich zum Saints Row Ultimate Franchise Pack für 27,19 Euro. Last but not least ist auch noch die Brettspiel-Umsetzung Mordheim: City of the Damned um glatt die Hälfte verbilligt.

Quelle: PC-Games
14. April 2016
Ubisoft - Große Verkaufsaktion: Bis zu 75 Prozent auf Far Cry Primal, Assassin′s Creed & Co.

Im Uplay-Shop von Ubisoft findet derzeit ein großer »Spring Sale« statt. Dabei gibt es bis zu 75 Prozent Rabatt auf Spiele wie Far Cry Primal, Rainbow Six: Siege sowie Assassin′s Creed Syndicate.

Quelle: GamestarWer derzeit auf der Suche nach dem ein oder anderen Schnäppchen ist, sollte dem Uplay-Shop von Ubisoft einen Besuch abstatten.

Dort findet noch bis zum 27. April 2016 ein großer »Spring Sale« mit zahlreichen Angeboten statt. Beim Kauf gibt es auf Spiele wie Far Cry Primal, Rainbow Six: Siege oder Assassin′s Creed Syndicate einen Rabatt von bis zu 75 Prozent. Außerdem verspricht Ubisoft eine kleine Überraschung für jeden Download und jede Lieferung, zu der aber derzeit keine konkreten Details bekannt sind.

Neben den langfristigen Angeboten gibt es im Rahmen des »Spring Sale« übrigens noch zeitlich begrenzte Aktionen, bei denen Sie innerhalb von 48 oder 72 Stunden zuschlagen müssen. Hier ein Auszug der Verkaufsaktion:

    Assassin′s Creed Syndicate - 38,97 anstatt 59,95 Euro

    Far Cry Primal - 47,96 anstatt 59,95 Euro

    Rainbow Six: Siege - 38,99 anstatt 50,99 Euro

    The Crew - 14,97 anstatt 29,95 Euro

    Far Cry 4 - 19,97 anstatt 39,95 Euro

    Trials Fusion - 9,97 anstatt 19,95 Euro

Quelle: Gamestar
Seite 5 von 68 ⯇⯇  2 3 4 5 6 7 8  ⯈⯈ 
Kalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
Zufallsbild
Wer ist neu?

Locke

Maya

kontrajo

Livestreams Online: 1
Shoutbox